Lexikon

Nebenniere

Die Nebennieren befinden sich beim Menschen auf den oberen Polen beider Nieren.

Die Nebennierenrinde produziert Steroidhormone, die den Wasser-, Mineralstoff- und Zuckerhaushalt regulieren. Das Nebennierenmark ist dem sympathischen Nervensystem zuzurechnen und bildet Adrenalin und Noradrenalin.

Sowohl Mangelzustände als auch Überproduktion an Nebennierenhormonen verursachen Beschwerden. Mangelzustände können zu verstärkter Müdigkeit und Schwäche, niedrigem Blutdruck, Unterzuckerung und Hautveränderungen führen. Eine Überproduktion von Cortisol führt ebenso wie langfristige Behandlung mit hochdosierten Cortisonpräparaten zu Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Abbau der Muskulatur, Hautproblemen und verstärkter Infektanfälligkeit.